Flauti Parlandi
Open-Air-Gottesdienst
Musikalischer Gottesdienst mit Flauti Parlandi
auf der Pfarrwiese

Sonntag, 15. August 2021 um 9.30 Uhr





Herzliche Einladung an unsere Großgemeinde!
Flauti Parlandi möchte Sie alle mit wohltuenden Klängen nach der langen Corona-Zeit verwöhnen und zugleich das Predigtthema „Hoffnung, Liebe und Heilung“ mit musikalischen Klängen aus Renaissance, Romantik und der Jetztzeit untermalen. Wie treffend erklingt es in dem Taize-Lied „Meine Hoffnung und meine Freude“, und ebenso aussagekräftig und zugleich so gefühlvoll in dem Lied „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“. Text und Musik bilden hier eine Einheit, es ist ein fragendes Lied, welches um Gottes Segen bittet, um Hoffnung, um Glück nach Freiheit, nach Heilung. Wie wohltuend kann Musik sein, so auch in dem Musikstück „Lied ohne Worte“ von Mendelssohn-Bartholdy oder auch in dem Kanon zu „Möge die Straße uns zusammenführen“ von Johann Pachelbel. Alle Musikstücke nehmen die Hoffnung auf, die wir im Predigttext (Off. 21,1-7) ans Herz gelegt bekommen - bei allem Leid, welches wir erfahren, wird uns eine vollendete Zukunft verheißen.





Wir verwöhnen Sie nicht nur mit unseren unterschiedlichsten Flötenklängen, sondern auch mit Gesang (Sonja Kleine, Christina Hinzmann) und hoffen, dass dieser Gottesdienst unserer gesamten Predigtreihe noch lange in Erinnerung bleibt.





Als Zugabe gibt es noch eine musikalische Überraschung! Wir freuen uns auf viele Zuhörer bei hoffentlich gutem Wetter.
Christel Weihrauch


Galliard von Anthony Holborn (1584-1602)



Meine Hoffnung und meine Freude aus Taizé



"Blockflötenmusik" draußen - geht das überhaupt?
Ja, das geht sehr gut - wenn man sehr gute Techniker mit einer Verstärkeranlage einsetzt.
Marvin Weber und Lutz Biermann verstehen ihr Handwerk auf diesem Gebiet sehr gut. Dann erklingt auch Blockflötenmusik wie in einer Kirche selbst!




Lied ohne Worte Op. 102 Nr. 6 von Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)


Tango für Blockflötenorchester von Marg Hall (Schottische Komponistin)






Corona-Durststrecke 2020/2021

Coronabedingt mussten alle Konzerte und Auftritte seit März 2020 abgesagt werden, denn auch die erforderlichen Proben durften nicht stattfinden – eine lange Durststrecke, die nun schon 1 Jahr währt!

Aber wir sind zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr 2022 wieder wie gewohnt musizieren können und all unsere lieben Fans verwöhnen dürfen.

Nur Proben für Videogottesdienste unter Beachtung aller Coronaregeln wurden erlaubt. So gestaltete ein ganz kleines Ensemble von Flauti Parlandi mit nur 3 bzw. 5 Spielern 2x einen Videogottesdienst in unserer Auferstehungskirche Theesen , der allerdings sehr gerne angenommen, gehört / gesehen wurde.



Hier folgen Ausschnitte aus dem Gottesdienst vom 07.02.2021,
der mit nur 3 Spielerinnen gestaltet wurde:

Panis Angelicus von César Franck 1822 – 1890 für Querflöte und Piano



May the Lord send angels von Heinz- Helmut Jost-Naujoks (Gesang, Flöten, Piano)





Den zweiten Online-Gottesdienst gestalteten wir
mit insgesamt 5 Spielerinnen am 25.04.2021:

Er begann mit dem beliebten Stück: „Morning has broken (Cat Stevens) Gesang, Flügel und Altflöte



Solo: Adagio a-moll (Jean Baptiste de Gant 1688 – 1750 Op. 1 Nr. 1 Querflöte (Flügel)



Tanzsätze aus der Rodrigo-Suite Georg Friedrich Händel 1685-1759
Sarabande – Bourrée – Gigue ( Blockflötentrio / Flügel)











Open-Air-Gottesdienst
Musikalischer Gottesdienst mit Flauti Parlandi

Sonntag, 19. Juli 2020 um 10°° Uhr






Unter Corona-Bedingungen gestalteten wir erstmalig mit dem verpflichtenden Abstand einen musikalischen Gottesdienst. Erstaunlich gut erklang im Freien unsere Blockflötenmusik – Dank unserer beiden Tontechniker, Marvin Weber und Lutz Biermann, die uns mit ihrer Technik bestens unterstützten.

• Unsere Musikstücke : In dir ist Freude von Giovanni Gastoldi oder
• Auf Seele, Gott, zu loben gestalteten wir mit den verschiedensten Oberstimmen, so dass auch die Vögel mit uns musizierten.
• Unser altrussischer Kirchengesang „Tebe Poem“ „O Herr, gib Frieden, wir bitten dich, erhöre uns“ von Dimitri Bortnianski ( 1752-1825), gestaltet im 8-Fuß-Register, wurde besonders im Freien zu einem ganz besonderen Erlebnis.





Aber auch spritzige Musik wie die Intrada (J. Pezel (1639-1690) mit der Galliard von A. Holborne (1584-1602) ließ sich erstaunlicherweise auch draußen bestens gestalten.





Für einen Gottesdienst unüblich hatten wir ein Überraschungsmusikstück zum Abschluss parat: „Möge die Straße uns zusammenführen“, vielfältig gestaltet mit Querflöten-Oberstimmen…

Es war deutlich zu spüren: Unserer Freiluft-Musik bereitete bei allen Zuhörern so viel Freude, dass niemand seinen Platz verließ: man wartete auf weitere Zugaben - und das bei einem Gottesdienst!

Ich hoffe, dass wir alle – und besonders unsere Gemeinde – mit diesem „Neuanfang innerhalb der Musik“ hoffnungsvoll in die Zukunft schauen werden.





Großer Blockflötenklang in der Auferstehungskirche Theesen
Versöhnungs-Kirchengemeinde Jöllenbeck

Sonntag, 2. Oktober 2016 um 17°° Uhr




Anlässlich unseres Vereinigungsfestes am 2. Oktober 2016 (Erntedankfest) musizierten 30 Blockflötenspieler/innen bei der Schussandacht um 17°° Uhr.





Wir nahmen die Bezeichnung „Vereinigungskirche – Bielefeld-Nord“ wörtlich und spielten zum 1. Mal mit beiden Ensemble aus Jöllenbeck und Theesen sowie einer Spielerin aus Vilsendorf gemeinsam und bildeten somit einen großen Klangkörper. Ein unerwartet harmonisch voller Klang erfüllte unsere Kirche:
1. das festliche Eingangsstück der Renaissancezeit , die Passamezze CCLXXXVI von Michael Praetorius 16. Jh.
2. das Mottolied des Tages, „Wir wollen aufsteh‘n, aufeinander zugeh‘n …das bereits schon morgens im Festgottesdienst in Jöllenbeck von allen Gesangschören gesungen sowie mittags in Vilsendorf von den Blechbläsern gespielt wurde, erklang nun zum Abschluss des Festtages auch in unserer Kirche - mit dem Unterschied, dass wir dieses Lied mit einem Vor – und Nachspiel von Clemens Bittlinger / Gottfried Schreiter aus der Bläserliteratur gestalteten und zusätzlich die Gemeinde tatkräftig mitsang.
3. Zum Abschluss erklang eine preisgekrönte Originalkomposition für Blockflöten: „Peanut Butter“ von Glen Shannon * 1966 in tieferer Blockflötenbesetzung.





Das gemeinsame Musizieren aller Blockflötenspieler unserer drei Gemeinden machte uns große Freude und spornte uns für weitere gemeinsame Aktivitäten an.

Hörproben von unserem festlichen Abschluss des Vereinigungsfestes geben einen kleinen Eindruck des gelungenen Festes wieder:




Passamezze CCLXXXVI
von M. Praetorius (1576-1611)
Vereinigungsfest, Auferstehungskirche Theesen, Oktober 2016




Wir wollen aufsteh'n, aufeinander zugeh'n
Melodie: Cl. Bittlinger (* 1959)
Satz: A. Meyer, 2008 & G. Schreiter (* 1951)

Vereinigungsfest, Auferstehungskirche Theesen, Oktober 2016




Peanut Butter - Prelude (preisgekrönte Originalkomposition für Blockflöte)
Glen Shannon (* 1966)
Vereinigungsfest, Auferstehungskirche Theesen, Oktober 2016








Ab dem 2. Oktober 2016 nennen wir uns
„Ev.-Luth.Versöhnungs-Kirchengemeinde Jöllenbeck“ mit den 3 Zentren Jöllenbeck, Theesen und Vilsendorf.


Westfalenblatt, 29.09.2016: "Drei Gemeinden fusionieren"







Vielfältige Auftrittsmöglichkeiten in unserer eigenen Gemeinde:



Flauti Parlandi bereitet nicht nur Konzerte vor, sondern gestaltet auch gerne kleinere Auftritte , sei es in der Gemeinde selbst oder auf Anfrage verschiedenster Art:

• bei Geburtstagen,
• bei Hochzeiten und Goldenen Hochzeiten
• auch bei Beerdigungen
• Seniorennachmittagen
• musikalische Gestaltung bei Gottesdiensten
• traditionsgemäß am 2. Advent um 10°° Uhr "Musikalischer Gottesdienst"
• Mitwirkung bei unserem alle 2 Jahre stattfindenden Gemeindefest (bislang erfreuten wir alle Zuhörer mit unserem 1/2 stündigen Konzert)
• Benefizauftritt in unserem Gemeindehaus für "Los Pepitos" (eine Selbsthilfeorganisation von Eltern behinderter Kinder)
• auf Einladung unserer Nachbargemeinde, Jöllenbeck, traten wir bei dem neu eingeführten Nachmittag "Über 90-Jahre" im Kuhlo- Gemeindehaus mit einem einstündigen Programm auf.


Im Juni 2010 gaben wir ein Konzert für alle Senioren ab 80 Jahre in unserem schönen Gemeindehaus.
Neben Liedern, Musikstücken für ältere Menschen, begeisterten wir viele Senioren mit unserem musikalischen Ratespiel, der German Suite von Eileen Silcocks, es gab sogar kleine Preise zu gewinnen.



Auf Anfrage spielen wir auch in den verschiedensten sozialen Einrichtungen:

• im Pertheshaus, einem Alten-und Pflegehaus des Johanneswerkes,
• im Altenheim der kath. Kirche
• zur Jahrfeier im Mutterhaus Sarepta,
• Adventskonzert “Zum Begegnungsnachmittag” im Johanneswerk
• und “Einstimmung in den Advent” bei der AWO Baumheide.
• Weihnachtsfeier der orthopädischen Abt. der städt. Klinik
• Adventsgottesdienst im Haus der Kirche für die Teelefonseelsorge im Dez. 2008
• Als Gäste wirkten wir mit beim Frühlingskonzert des Singkreises Sennestadt in der Aula des Hans-Ehrenberg-Gymnasiums
• und beim Weihnachtskonzert des MGV-Germania-Sieker in der Lutherkirche.